kick mir – Typokicker


Der Typokicker auf dem 3. Designmai 2005.
Hier spielt jeder mit seinem eigenen Namen.

aldihux2140 Holzlettern aus verschiedensten Schriften kombiniert mit einem herkömmlichen Tischfußball ergeben kick mir – den Typokicker. Hier entscheidet nicht das Ballgefühl, auch die länge des eigenen Namens ist unerheblich, viel entscheidender ist die Menge der Ober- und Unterlängen. Ein garantiert unfairer Spielspaß, nicht nur für Typografen.

Der Schnellmodus aus Weimar unter Leitung von Alex Branczyk (xplicit) und Daniel Schmidt (schmidt9.net) hat vom 11. bis 15. Mai in der Galerie Lux in Berlin-Kreuzberg den Aldi Huxley veranstaltet. Ein Design-Supermarkt zur Frage: Schöne neue Warenwelt?
Kick mir
ist als Gemeinschaftsprojekt mit Florian Wehking unser Beitrag zur Ausstellung.