Zwiebelfische in der DDR-Geburtsurkunde

Peinlich, peinlich! Aber keiner hat es bemerkt, oder? In der Überschrift meiner DDR-Geburtsurkunde finden sich gleich zwei Zwiebelfische. Diesen Vordruck finden vermutlich alle in den 70er bis 80er Jahren in der DDR geborenen in ihren Dokumenten.

Wenn man wie ich mal so heiratet, muss man auch die Geburtsurkunde raussuchen. Ja, Anfang der Achtziger, so um meine Geburt herum war ich noch nicht so gut in Sachen Typografie und Schrifterkennung. Aber inzwischen sehe ich, was viele vermutlich nie entdeckt haben.

Gleich zwei Buchstaben der Überschrift stammen aus einer anderen Schrift als ihre Nachbarn. Die gesamte Urkunde ist gesetzt in der Typoart Liberta. Nur das b und das t kommen aus der Garamond – viel leichter, gebrechlicher und spitzer als der Rest. Hier nochmal zum Vergleichen das b und t der Typoart Liberta vom selben Dokument weiter unten – in Leseschriftgrad.